Lost Places: Königsmühle

Königsmühle im böhmischen Teil des Erzgebirges. Foto: Chris Bergau

Königsmühle ist ein verlassener Ort im böhmischen Teil des Erzgebirges in der Nähe von Kurort Oberwiesenthal. Das kleine Dorf hat ein ganz besonderes Flair. Zahlreiche Besucher kommen regelmäßig, um dem verlassenen Ort einen Besuch abzustatten. Auch wir sind regelmäßig mit Wandergruppen in der Region unterwegs.

Entdecke die Schönheit der Natur!

Wandern im Böhmischen Teil des Erzgebirges. Foto: Chris Bergau

Der Sommer ist die ideale Jahreszeit, um die Schönheit des Erzgebirges zu erkunden. Mit seinen malerischen Landschaften, grünen Wäldern und atemberaubenden Ausblicken bietet das Erzgebirge eine Fülle an Möglichkeiten für Outdoor-Enthusiasten und Naturliebhaber. 1. Vielfältige Routen für jeden Geschmack: Egal, ob du nach einer entspannten Spaziergangstour oder einer anspruchsvollen Bergwanderung suchst, das Mittelgebirge hat für … Weiterlesen …

Unterwegs rund um Pernink

Der 1.000 Meter hohe Bärringer Berg (Perninský vrch) im Böhmischen Teil des Erzgebirges. Foto: Chris Bergau

Heute war ich mit einer Wandergruppe in der Region Pernink (Bärringen), Abertamy (Abertham) im böhmischen Teil des Erzgebirges unterwegs. Während einer Rast auf einer wunderschönen Anhöhe, bot sich der Blick auf den Perninský vrch (Bärringer Berg). Der Bärringer Berg ist mit exakt 1.000 Metern der „niedrigste“ unter den über 30 anderen Tausendern im Erzgebirge.

Dem Welterbe auf der Spur

Der Kupferhübel (910 Meter) im böhmischen Erzgebirge (Krušné hory). Foto: Chris Bergau

Heute konnte ich wieder bei einer geführten Wanderung im böhmischen Teil des Erzgebirges unseren Gäste das Welterbe näher bringen. In Měděnec (Kupferberg) befindet sich eines der fünf tschechischen Bestandteile des Unesco Weltkulturerbes Montanregion Erzgebirge. Auf alle Fälle immer einen Besuch wert.

Černý Potok – eine Wanderregion bei Jöhstadt

Blick auf Černý Potok (Pleil-Sorgenthal), im Hintergrund der 1094 m hohe Meluzína (Wirbelstein). Foto: Chris Bergau

Von Jöhstadt aus, hat man einen herrlichen Blick auf das kleine Örtchen Černý Potok (Pleil-Sorgenthal), das heute ein Ortsteil von Kryštofovy Hamry (Christophhammer) ist. Durch das Dorf, unmittelbar an der deutschen Grenze, fließt das Bächlein Černá Voda (Schwarzwasser), das in die Pressnitz mündet. Die Region ist vor allem bei Wanderern und Radfahrern sehr beliebt.

Noch Schnee im Böhmischen Erzgebirge

Schnee am 6. Juni im Böhmischen Erzgebirge. Foto: Chris Bergau

Das Böhmische Erzgebirge mit seiner einzigartigen Landschaft, die sich deutlich vom deutschen Teil des Erzgebirges unterscheidet, lädt wieder zum Wandern und Entspannen ein. Ein besonderes Wandererlebnis ist der alte, historische Kammweg. Auf dem Abschnitt zwischen Boží Dar (Gottesgab) und Klínovec (Keilberg), lag sogar am 6. Juni bei über 20 Grad Celsius noch etwas Schnee auf … Weiterlesen …